Für Freiheit, gegen Zwang: 
Nina Hagen ist Schirmfrau der PatVerfü

Nina Hagen erklärt die PatVerfü:

Die Schirm­frau der Pat­Ver­fü, Ni­na Ha­gen, hat für das Buch „Stadt­wir­te“ ei­nen her­vor­ra­gen­den Text ver­fasst, in dem sie ge­nau er­klärt, wie die Pat­Ver­fü ar­bei­tet und was sie aus­zeich­net. Das Buch kann kos­ten­los hier be­stellt wer­den.
Wir ha­ben in­zwi­schen die Er­laub­nis be­kom­men, den Text im In­ter­net zu ver­öf­fent­li­chen:
https://www.patverfue.de/nina-hagen-ueber-die-patverfue

Zi­tat dar­aus:

…Als Schirm­frau der www.PatVerfü.de set­ze ich mich für die von den Ver­ein­ten Na­tio­nen stets ein­ge­for­der­ten Men­schen­rech­te ein und ver­su­che, so gut wie mög­lich, an­de­re Men­schen zu stär­ken und über un­se­re Rech­te zu spre­chen, zu sin­gen, zu in­for­mie­ren und zu dis­ku­tie­ren. Wenn ich mir et­was wün­schen dürf­te: Ich wünsch­te mir von gan­zem Her­zen ei­ne ge­walt­freie Psych­ia­trie in un­se­rem Land. Zum Bei­spiel so, wie sie im Kli­ni­kum Hei­den­heim in Ba­den Würt­tem­berg be­reits prak­ti­ziert wird. Ich den­ke, nur aus Un­wis­sen­heit ha­ben die­je­ni­gen Men­schen kei­ne Pat­Ver­fü, die jetzt in ei­ner Not­la­ge sind, die ge­gen ih­ren Wil­len zwangs­fi­xiert, und ih­rer ele­men­tars­ten Men­schen­rech­te und ih­rer Men­schen­wür­de be­raubt wer­den. Die Pat­Ver­fü ist für je­den Bür­ger und je­de Bür­ge­rin un­se­res Lan­des sehr wich­tig! Pat­Ver­fü si­chert die Selbst­be­stim­mung!

Frei­heit be­deu­tet min­des­tens, da­von frei zu sein, von An­de­ren zu ei­ner be­stimm­ten Ent­schei­dung ge­nö­tigt bzw. er­presst zu wer­den. Dass ei­ne Ent­schei­dung Kon­se­quen­zen hat, ist ei­ne Bin­se, aber dass man sie oh­ne Zwang ge­trof­fen hat, ist gleich­zei­tig die not­wen­di­ge Vor­aus­set­zung da­für, dass man de­ren Kon­se­quen­zen auch ver­ant­wor­tet. Ver­trä­ge soll­ten da­bei die Kon­se­quen­zen kal­ku­lier­bar ma­chen. Das ist zwar al­les ei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit, aber lei­der kön­nen bei uns Men­schen von Me­di­zi­nern als an­geb­lich „psy­chisch Kran­ke“ dis­kri­mi­niert und dann mit Hil­fe von Son­der­ge­set­zen ent­rech­tet wer­den. Sie kön­nen in den ge­schlos­se­nen bzw. halb­of­fe­nen Ab­tei­lun­gen von Psych­ia­tri­en ein­ge­sperrt wer­den – ja, müs­sen so­gar re­gel­mä­ßig ei­nen ge­walt­sa­men Ein­griff in den Kör­per durch psych­ia­tri­sche Zwangs­be­hand­lung er­dul­den. Statt vom Staat vor Frei­heits­be­rau­bung und Kör­per­ver­let­zung ge­schützt zu wer­den, wer­den die Grund- und Men­schen­rech­te von Staats we­gen von ei­nem Filz aus Ärz­ten, Ge­rich­ten und an­geb­li­chen „Be­treu­ern“ sys­te­ma­tisch ver­letzt. Das ist be­son­ders per­fi­de, weil…Le­sen Sie mehr »

 

Die Sän­ge­rin, Song­wri­te­rin und Schau­spie­le­rin Ni­na Ha­gen steht seit je her für Lie­be, Frie­den, Ge­rech­tig­keit, Zu­sam­men­halt und So­li­da­ri­tät mit al­len Men­schen, die in Frei­heit le­ben wol­len.

Ni­na Ha­gen ist nicht nur ge­gen die Zwangs­psych­ia­trie, son­dern gleich­zei­tig „Für-Spre­che­rin“ – für die Ein­hal­tung von Men­schen­recht und -wür­de, für ein selbst­be­stimm­tes Le­ben. Des­halb hat die Künst­le­rin in un­se­rem Pat­Ver­fü-So­ci­al­spot mit­ge­wirkt und er­hebt ih­re star­ke Stim­me auch als Schirm­frau für die Pat­Ver­fü:

Es steht im Grund­ge­setz dass die Wür­de des Men­schen un­an­tast­bar ist, und es war bis­her ei­ne FARCE, ei­ne LÜGE! Ich bin mit Men­schen be­freun­det, die von der Psych­ia­trie ZWANGS­miss­braucht wur­den. Es ist mir ein Her­zens­an­lie­gen, dar­auf hin­zu­wei­sen, dass es jetzt ein neu­es GESETZ gibt, und dass wir Men­schen uns mit der Pat­Ver­fü vor den Über­grif­fen der Psy­cho-In­dus­trie schüt­zen kön­nen! Das ist ein Rie­sen-Fort­schritt und al­le Par­tei­en und al­le Re­gie­run­gen, die es bis­her gab, ha­ben ARG VERSAGT und ha­ben vie­les wie­der gut­zu­ma­chen an den Men­schen, de­nen mit staat­li­cher Er­laub­nis so viel grau­sa­mes Un­recht an­ge­tan wur­de, und lei­der im­mer noch wird.“

Of­fi­zi­el­le Ni­na-Ha­gen-Web­site
Ni­na Ha­gen auf Face­book